Kundenstimmen

Zu unseren Kunden gehören Fagottlehrer, Fagottschüler, Anfänger, Fortgeschrittene und Wieder-Einsteiger. Lesen Sie, was diese Fagottisten zu unseren Fagott-Noten zu sagen haben:

Super!

Super! Meine Fagottlehrerin hat Ihre Sammlung wärmstens empfohlen.

Boris E. W. aus Frankfurt/M.

Hannsens Fagottschule ist die Fagottschule, die ich selbst gerne geschrieben hätte

Ich unterrichte nun seit über 25 Jahren Fagott, und bisher hatte ich bei den mir zur Verfügung stehenden Schulwerken die Wahl zwischen eher „traditionell“ gelagerten, mehrheitlich aus dem 19. Jahrhundert stammenden Fagottschulen, an ihrer Spitze sicher immer noch das Werk von J. Weißenborn einerseits und „neuzeitlicheren“, intentional kindgerechteren, oft auch für die Nutzung in Verbindung mit dem Fagottino konzipierten Erzeugnissen, wie etwa der „Molinari“-Fagottinoschule andererseits. An der Weißenborn-Schule, die ich sowohl für gründlich, als auch für pädagogisch gut strukturiert halte, hat mich schon lange gestört, dass keine einem Kind oder Heranwachsenden bekannten Stücke enthalten sind, die zum „inneren Mitsingen“ ermuntern. Die mir bisher bekannten Fagottinoschulen sind hingegen so gearbeitet, dass für jeden Lernabschnitt zu wenige Stücke angeboten werden, was den Schüler zu schnellem – und dadurch dann doch wieder recht wenig kindgerechtem – Lernen zwingt und den Lehrer meist der Möglichkeit beraubt, einzelne Lieder auch einmal wegzulassen. Hannsens Fagottschule verbindet den Charme bekannter, oft hitverdächtiger Melodien aus den unterschiedlichsten Stilbereichen mit methodischer Gründlichkeit und reicher Materialfülle. Hinzu kommt, dass – im Unterschied sowohl zu Weißenborn, als auch zu Molinari – die in reicher Zahl eingestreuten Stücke für zwei, bzw. drei Fagotte nicht jeweils die Besetzung mit einem Schüler und einem Lehrer voraussetzen, sondern wirklich von mehreren Schülern gespielt werden können, was die Nutzung von Hannsens Fagottschule im Kleingruppenunterricht ermöglicht. Das einzige Problem entsteht, wenn das Hauptziel des Schülers die schnellstmögliche Teilnahme an einem Blasorchester ist, denn die Töne „es“ und „es1“ werden erst recht spät, im zweiten Band eingeführt; man kann sich allerdings durch die Hinzuziehung der entsprechenden Lektionen aus Weißenborn o. ä. behelfen. Hannsens Fagottschule ist die Fagottschule, die ich selbst gerne geschrieben hätte, und ich denke, dass ich kein größeres Lob aussprechen könnte.

Arndt W. aus Laer

Schwer begeistert!

Ich bin schwer begeistert von Ihrer Fagottschule!!!!! Ich habe nach 25 Jahren Pause wieder mit dem Fagottspiel begonnen und habe große Freude an Ihrer Schule mit der Mischung von Übungen und von Anfang an schönen Melodien zum Spielen. Meine “alte” Schule damals war nicht so schön, eher funktional. Für die Motivation haben Sie eine wunderbare Mischung gefunden 🙂

Anke V. aus M.

Gratulation zur Fagottschule

Nachdem ich nun nochmals alle Bände gründlich durchgeschaut habe, möchte ich Ihnen zu Ihrer Arbeit gerne gratulieren. Sie sind sehr klug bei dem Aufbau der Schule auf die Entwicklungsstufen von Kindern und Jugendlichen eingegangen, haben aber auch gezeigt, dass die Beschäftigung mit einem Instrument auch Arbeit bedeutet, Zähigkeit mein Lernen und keine Wellness-Aktivität ist. Die zahlreichen Duos, Kanons, Trios motivieren bestimmt junge Fagottisten, auch, dass Sie dem alten Liedgut einen Platz einräumen, denn es wird ja leider immer weniger gesungen in den nachwachsenden Generationen. Allein die Abbildung auf dem Ergänzungsband wird die Fantasie eines angehenden Fagottspielers anregen, denn ich weiß noch gut, wie solche Bilder in mir lange gewirkt haben. Es ist auch gut, dass man nicht nur auf schnelle Ergebnisse gerichtet lernen kann, sondern auch Spaß an der Sache behält. Die frühe Hinwendung auf professionelle Musikausübung erzeugt zu frühen Druck in jungen Menschen. Musik soll schließlich die Seele auch zum Klingen bringen! In einer Zeit, in der Orchester geschlossen oder fusioniert werden, sollten wir nicht nur auf die professionelle Musikausübung schauen. Im 19. Jahrhundert hatte die Hausmusik einen hohen Rang in der Gesellschaft, das sollten wir wieder fördern, damit die Menschen über das reine Funktionieren im Arbeitsleben noch anderes, womöglich besseres finden. In diesem Sinne grüße ich Sie mit aufrichtiger Bewunderung für Ihre Arbeit sehr herzlich, Ihr Klaus Th. aus Berlin

Klaus Th. aus Berlin

Faszinierendes Konzept

„… mit dem Ergebnis, dass ich beim letzten Stück Ihrer Fagottschule angelangt bin. Ich hätte nie gedacht, dass ich in gerade mal 2,5 Jahren auf einem einigermaßen brauchbaren Fortgeschrittenen-Niveau bin. Trotzdem stellt sich die Frage: Und was kommt jetzt? Ich fürchte fast, Sie haben noch keinen Band 4 in Arbeit????? Irgendwie fasziniert mich an Ihrem Konzept, dass man „echte“ Lieder gespielt hat – von Anfang an. Keine stupiden Etüden, sondern immer die passende Literatur.

Petra S. aus Nussdorf

Nr. 69 ist genial

Mit Ihrem Übungsheft 1 ist Ihnen ein richtiges kleines Schmuckstück geglückt. Ihre Erläuterung habe ich mir grad noch mal durchgelesen – mit dem Notenbild der Übungen 59 – 63 vor Augen sind sie gut verständlich. Allerdings gehört der Text, glaube ich, auch und vor allem in die Fagottschule. Denn das ist ja DAS Ausgangswerk – und vielleicht kauft nicht jeder das Übungsheft dazu – obwohl es ein must have ist!!! Nr. 69 ist genial – macht richtig Spaß zum Spielen!!! Vielen Dank dafür…

Petra S. aus Nussdorf

Sehr zufrieden!

Nachdem ich nun seit ziemlich genau 4 Wochen mein Fagott habe und jede freie Minute zum Üben nutze, wollte ich Ihnen meine ersten Erfahrungen mitteilen. Mein Lehrer ist sehr angetan von Ihrer Fagottschule, da diese für so Leute wie mich, die schon ein wenig musikalische Vorbildung haben, wirklich interessant aufgebaut ist und gleich ab den ersten Seiten das Zusammenspiel mit anderen Fagottisten fördert. Ich genieße es sehr, dass es gleich viele Lieder gibt, die Sie auch für den anfangs geringen Tonumfang, arrangiert haben. Was das Tempo meines Fortschrittes anbelangt, so bin ich sehr zufrieden – denn ich bin immerhin schon im Band 1 bis auf Seite 56 vorgedrungen – wobei mein absolutes Lieblingsstück derzeit „Der Vogelfänger“ ist.

Petra S. aus Nussdorf

Tolles Werk!

Ein tolles Werk und eine tolle Homepage haben Sie da. Von der Qualität Ihrer Schule bin ich ja schon überzeugter Pionier! Habe mir aber erlaubt Ihre Post an einen Kollegen weiterzugeben und Ihre Homepage mit einer persönlichen Empfehlung bei Facebook zu posten.

Sebastian S. aus Sulzbach-Rosenberg

Mit Freude!

Ihre Schule und das von Ihnen bereitgestellte Material verwende ich mit Freude und – da die Freude seitens der Schüler geteilt wird – mit Erfolg im Unterricht!

Rüdiger P. aus Wilhelmshaven

Viele Lieder

Was mir gefällt sind die vielen Lieder und keine überflüssigen Bildchen oder englische Texte.

Detlef R. aus Ludwigsburg

Begeistert von der Stückeauswahl

Ich habe erst jetzt von der Existenz Ihrer Fagottschule erfahren und den 3. Band durch meine Lehrerin bestellen lassen. Ich bin ganz begeistert von der Stückeauswahl. Bislang hatte alle Fagott-Literatur für meine Fähigkeiten irgendeinen Haken, also Passagen, die ich nicht spielen konnte. Tatsächlich benutze ich den 3. Band nicht als “Schule” sondern als Musiziergrundlage. Ich möchte mal ganz frech anfragen, wie weit Ihr 4. Band gediehen ist. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie schon daran arbeiten und ihn demnächst herausgeben würden.

Marika O-J. aus Heidelberg-W.

Große Auswahl

Dort habe ich schon mehrere Triostücke sehr gut verwenden können. Auch die Duette habe ich mit meinen Schülern ausprobiert. Die Arrangements mit bekannten Melodien kommen bis jetzt immer gut an. Mit dem 3. Band und den Extrastücken wird die Auswahl nun noch größer.

Matthias O. aus Konstanz

Tolle Alternative zu Weissenborn

Lieber Herr Stahmer, vielen Dank für die Zusendung Ihrer Fagottschule, zu deren Erarbeitung und Fertigstellung ich Ihnen herzlich gratulieren möchte! Es ist toll, jetzt eine Alternative bzw. Ergänzung zur Weissenbornschule zu haben. Zufälligerweise habe ich gerade eine elfjährige Schülerin, die vor kurzem mit dem Fagott begonnen hat und eine weitere, die nach dem Sommer vom Fagottino auf das Fagott umsteigen wird. Ich bin Ihnen sehr dankbar, durch Ihre Arbeit jetzt eine derart umfangreiche Materialsammlung auch für das gemeinsame Spiel zu haben.

Jakob M. aus Lübeck

Durchblättern macht Spaß!

Gerade habe ich Ihre Fagottschule erhalten und freue mich darauf, als blutiger Anfänger einzusteigen. Das erste Durchblättern macht schon Spaß!

Britta M. aus Sindelfingen

Eine reine Freude!

Ich liebe Ihre Schulen und monatlichen Downloads. Meine Schüler, mein Fagott Trio und -Duo und ich haben schon so viele von Ihren Bearbeitungen gespielt und vorgespielt. Eine reine Freude!

Annelise L. aus Mönchen-Gladbach

Für die Fagottklasse

Lieber Hanns Stahmer, vielen Dank für die schnelle Lieferung und das nette Anschreiben. Ich habe ihre Fagottschule über eine Schülerin kennengelernt, die sich in den langen Sommerferien selbstständig Material zum Üben organisiert hat. Da ich von der Vielfalt und vor allem auch von den vielen mehrstimmigen Stücken sehr angetan war, habe ich mir ihr Werk bestellt. Nun bestellen weitere Schüler meiner Fagottklasse Ihr Werk und ich freue mich darauf alle miteinander zu vernetzen auch wenn sie an verschiedenen Tagen Unterricht haben.

Babett K. aus Jena

Ganz begeistert!

Nach dem ersten Durchblättern bin ich schon ganz begeistert über die Vielfalt der Spielstücke. Auch die gelegentlichen Kommentare und einleitenden Worte empfinde ich als sehr treffend. Ich denke, Ihre Schule wird viel Freude bereiten!

Vincent J. aus Berlin

Es macht einfach Spaß!

Der Band 1 hat mir sehr viel Freude gemacht und ich habe in kurzer Zeit sehr viel gelernt. Ihre Schule ist wirklich toll. Viel besser als die Schulen, die ich sonst kennengelernt habe. Durch die vielen Spielstücke kommt die Motivation fast von selbst. Es macht einfach Spaß!

Rolf. H. aus Windeck

Einfach gelungen!

Ihre Schule finde ich insgesamt einfach gelungen. Herzlichen Glückwunsch!

Michael H. aus Ostrach

Ausgezeichnet für Erwachsene!

„Ich finde Ihre Schule ausgezeichnet für erwachsene (oder fast erwachsene😉) Fagottschüler. Ich fand es bisher eher schwierig, etwas Ansprechendes zu finden… Sehr gut, ja ein Übungsbuch zu jedem Band find ich klasse!

Julia G. aus Wien

Fantastisch!

Sehr geehrter Herr Stahmer, vielen Dank für die Noten, die sind fantastisch!

Norbert G. aus Dortmund

Große Freude

Schon lange wollte ich Ihnen schreiben, welch große Freude ich an Ihren Noten habe. Die Schule enthält so viele herrliche für Fagott arrangierte Etüden und Lieder, die so gar nicht den etwas knöchernen Stücken in den gängigen älteren Schulen (bei allem Respekt: Skornicka oder Weissenborn) entsprechen, dass das Üben gerade einem Dilettanten immer Spaß macht! Herzlichen Dank!

Ralf B. aus Mannheim

Freude auf den nächsten Band

Hallo Herr Stahmer, der erste Band hat meiner Tochter schon sehr gut gefallen und sie freut sich auf den nächsten Band. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, mal dem guten alten Weissenborn zu entfliehen.

Monika B. aus Lüdinghausen

Das Werk ist sehr sympathisch

Das Werk ist sehr sympathisch aufgemacht und die Stückeauswahl ist sehr abwechslungsreich. Ich habe schon Schulen gesehen, in denen seitenlange Tonleiter-, Terz-, etc.- Übungen abgedruckt sind, und das wirkt dann in der Regel demotivierend . Vielleicht darf ich eine kleine Anregung loswerden, aber das wissen Sie sicher: Bei Notensammlungen ist es immer angenehmer, wenn sie als Ringbuch gefasst und nicht broschiert gebunden sind. In der jetzigen Fassung ist es immer nötig, die offene Seite auf dem Notenständer durch Wäscheklammern o.ä. zu fixieren. Ist nicht schlimm, aber ich wollte es kurz erwähnen.

Marco B. aus Leonberg

Ich bin: BEGEISTERT!!!

Zufrieden” ist absolut das falsche Wort! Ich bin: BEGEISTERT!!! Ich stamme aus der ehem. DDR, und das Standard-Schulwerk dort war leider die Seltmann-Schule. Aber wer mal erlebt hat, dass ein Anfänger-Schüler immer schon 5 Seiten weiter hinten übt, als er eigentlich sollte, der weiß, dass die Macher von hannsens fagottschule wirklich ALLES richtig gemacht haben. Großes Kompliment an Sie noch mal!

Mathias B. aus Dresden

Fantastisches Material

Lieber Herr Stahmer, habe gerade beide Päckchen mit den Noten erhalten. In der Tat, fantastisches Material, bin sehr angenehm überrascht. Eine sehr schöne Zusammenstellung der Stücke und auch mit den Volksliedern, wunderbar. Freue mich …. Hätte ich früher auch gern gehabt!

Wolfgang B. aus Berlin